NL | EN | DE
 
   
   
 
Kurs
   
   
     
   
  Grundkurs  
 

KOSTEN: € 720

Akkreditierungspunkte: 48

An diesem Kurs werden Akkreditierungspunkte zugerechnet durch das KNGF Qualitätsregister.
Für das Register : 'Algemeen practicus' und das Register: 'Manuele therapie'.

Das Programm und die Arbeitsformen sind in der "basis Diagnostiek Lumbaal W.K. - Bekken en Sig." (dag 1 en 2) enthalten.

Tag 1.
- Einführung:Geschichte / Überblick MTM
- Anatomie - physiologische Bewegungen  -Teil Schwerpunkt - quadranten Regel - Typologie A. B. C. D.
- Begriffe aus dem Kader der MTM
- Anfang der allgemeinen Diagnostik, pro Dimension und  drei dimensional aus dem Stand.
- Anfang der Diagnostik aus verschiedenen Ausgangspositionen.
-  Fortführung der Diagnostik in diversen anderen Ausgangspositionen ( Im Sitzen und im Liegen ) 

- Schluss - Bewertung

Tag 2.
-  Einführung der physiologischen Fixierung mit Rückkopplung zur physiologischen Bewegung mit seinen verschiedenen Funktionen.

- Fortsetzung der Diagnostik im Sitzen und im Liegen ( sowohl Rückenlage als auch Bauchlage) .
- Abtastungspunkte und muskuläre Asymmetrien.
- Die Beziehung zwischen den zugehörigen Gewebestrukturen.

- Anatomie des Beckens, SIG und Hüftgelenke in der Theorie - Geschichte der bestehenden Ansichten über die SIG.
- Funktion der SIG und SIG im Sinne der  MTM.
- Funktionsfähige  Beziehung SIG -  Lumbal und das unterste Extremität. Laufmuster am Beispiel eines Kasuïstieken.
- Abschluss - Bewertung - Abmachungen,den nächsten beiden Tagen betreffend, machen. Unterziele formulieren.

Programm und Arbeitsformen auf Basis des  W.S. thoracal. (Tag  3 und 4)

Tag  3
- Einführung und anschliessende Bewertung der ersten beiden Tage.  - Einen Test

- Anatomie der Thorax und die  dazugehörigen Strukturen. Anatomie Form und  Funktionen.
- Thoracale Beziehung zwischen den Rippen und der Atmung.
- Schnelle Diagnostik.Fortsetzung der schnellen Diagnostik.
- Ausführung der schnellen Diagnostik- an einem Beispiel verdeutlicht.
- Funktionsfähige Bewegungsuntersuchung und die praktische Ausführung dessen.
- Cervico-thoracale - manubrium sterni en corpus sterni.
- Abschluss - Bewertung - Erneute Abmachungen.

Tag 4.
- Neurophysiologie des autonomen Nervensystems in Bezug auf die thoracale w.s.
- Vegetative Anamnese
- Beziehungzwischen der vegetativen Anamnese und der  W.S. Beziehung der Extremitäten (Belastbarkeits Modell)
- Bewegungs Untersuchung pro Dimension und dreidimensionale Thoracale.
- Abtastung und druckempfindliche Beziehung zu der Vorzugshaltung, Typologie thoracale.
- Vorliebe kennzeichnen - Anpassung und Beziehung thoracal und lumbal - unterste Extremität und oberste Extremität.
- Abschluss - Bewertung - Erneute Abmachungen für den nächsten Tag

Programm und Arbeitsformnen "Basis Diagnostik Cervicale Wirbelsäule". (Tag 5 und 6)

Tag 5.
- Einleitung und Bewertung der ersten 4 Tage und des Testes vom 3. und 4. Tag. Anatomie und (Neuro)Physiologie
- Anatomie Form und Funktion der verschiedene Niveaus.
- Beziehung des Schädels C.0-C.1-C.2 nach der MTM klassischen Diagnostik und der MTM.
- Schnelle Diagnostik - Dominierung des Auges und Ortung der Phorie.
- Typologie Bestimmung und Beziehung des Abtastens c.q. Druckempfindlichkeit der Strukturen.
-  Beispiele aus der Praxis der cervicalen Vorzugshaltung.
- Röntgen Film, Echo und Fotos.

Tag 6.
- Bewegungsuntersuchung pro Niveau. C.0 - C.1 - C.2 etc. nach der  MTM Fortsetzung  der Bewegungsuntersuchung cervical.
- Bewegungsuntersuchung dreidimensional cervical.
- Dreidimensional die Mitte des Cervical untersuchen/diagnostizieren.
- Beziehung zwischen dem Abtasten und den Gewebestrukturen.
- Kinesiologische Beziehung zwischen dem Cervical und dem Cervical-Thoracal.
-Beziehung Thoracal und Cervical visa - versa. Vorzugshaltung mit TMG und O. und U. Extremität.
- Kasuïstiek, Abschluss, praktische Bewertung und Vereinbarungen den Test betreffend machen.